Bei Ärger: Schütteln!

Das könnt ihr als Familie ausprobieren: Immer wenn sich jemand ärgert (egal wer, egal warum) könnt ihr euch (selbst!) schütteln zum Energie loswerden. Fangt bei den Händen an, dann die Arme dazu, dann den Rumpf… bis der ganze Körper schüttelt…

Spannung abbauen

Bei Ärger und Wut staut sich ganz schön viel Energie an. Diese kannst du mit schreien, drohen, Türen knallen, etc. abbauen oder du wirst dir dessen bewusst, dass die Energie irgendwohin muss und versuchst andere Strategien.

Eine dieser Strategien ist die Schüttel-Übung. Bei den Fingern beginnen, dann die ganze Hand, dann den Arm, dann die Schulter, den Rumpf, den Kopf, die Beine – bis du deinen ganzen Körper schüttelst. Kinder machen da oftmals gerne mit, auch wenn sie gerade ein bisschen in der Wut gefangen sind. Hier kannst du sagen: „Ich sehe, dass du gerade so wütend bist und wir können gemeinsam schauen, dass wir diese Wut rausschütteln…“ Wichtig und nur der Vollständigkeit halber: Du schüttelst natürlich nicht deine Kinder – jeder schüttelt sich nur selbst!

Du kannst die Schüttel-Übung in Nicht-Stress-Situationen üben, dann fällt es in emotionalen Situationen leichter.